Loading...

Komplizen der Spielregeln

Nach einer längeren kreativen Pause und Line-Up Umstellung, sind endlich die Kritikerlieblinge Komplizen der Spielregeln aus Köln zurück

und ab Oktober geht es mit den neuen Alben „Amerika, hol mich hier raus_Teil 1 und Teil 2” Auf Releasetour.

 

 

Komplizen der Spielregeln „Amerika, hol mich hier raus_Teil 1 und Teil 2”

 

Wir sind leider alle das Opfer unserer eigenen Fiktion geworden. Ob als Fashion-Victim,

permanentes Posting oder als Entsagung im Gegenentwurf unter dem Stichwort Landflucht

DIY Handwerkskammer sucht Vollkontakt. – Es ist klar: Das Problem ist das Problem. Da

hilft nur noch die Entfernung. Ein Schuss in den Orbit. Neujustierung. Und der Schrei nach

der noch geileren Fiktion: „Amerika, hol mich hier raus!“

Geiler Absatz mit Fernzuschreibung.

Nach 5 Jahren regenerativer Metamorphose veröffentlichen Komplizen der Spielregeln

2016 ihr drittes Album „Amerika, hol mich hier raus!“. Das Album wird als Doppel-EP in

zwei Teilen veröffentlicht und soll neben den digitalen Releases im Herbst 2016 als Vinyl in

einer unlimitierten Auflage erscheinen.

Die krass verschlungene Poesie lässt einen daran zweifeln, dass hier jemand »authentisch«

aus seinem Alltag erzählt, wie es von Rap bis Indie-Rock in der deutschen Musiklandschaft

üblich geworden ist. Und ob diejenigen, von denen es im neuen Komplizen-Song heißt, sie

seien »richtig richtig eingestellt«, von der Moral beseelt sind, durch Medikamente auf Linie

gebracht wurden oder bloß einen guten Job haben, bleibt ebenfalls offen. Mehrdeutigkeit

muss aber kein Zeichen der Beliebigkeit sein. Zugleich ahnt man nämlich schon, dass alle

handelnden und denkenden, alle fühlenden und aufwühlenden Figuren dieses Werks in

einer künstlerischen Erzählung gefangen sind – einem Buch mit vier Seiten.

Die Vergangenheit der Komplizen der Spielregeln hat ihnen in den beinahe zehn Jahren

ihres Bestehens den Ruf eingebracht, ein inspirierender Fremdkörper im deutschsprachigen

Indie zu sein.

Ihre Geschichte steckt voller Zuschreibungen, die nicht in eine Schublade passen. Bei ihren

vorangegangenen Alben „Es wird nur noch geatmet“ (2009) und »Lieder vom Rio D

´Oro« (2011) dachte man an Post-Rock, Post-Punk und Improv. Schon bei den folgenden

Live-Auftritten experimentierten die Komplizen, spielten ihre »Lieder vom Rio D' Oro« ohne

Schlagzeuger mit programmierten Beats und entwarfen ein Live-Remixing-Event ihres Sets.

Band: Komplizen der Spielregeln

 

Auf »Amerika, hol mich hier raus« klingt alles noch elektronischer – und überraschend

eingängig. Bereits den Opener möchte man gleich noch mal hören. Nicht, wie als

Komplize der Komplizen gewohnt, um sich ansatzweise einen Reim auf das Um-die-Ecke-

Gedachte machen zu können, bis es beim x-ten Hören unfassbar geschmeidig wird.

Sondern weil Melodie und Textfetzen sofort im Gedächtnis bleiben. Da wird einem

bewusst, dass die Band schon immer Popmusik spielte, auch wenn sie dieses komische

Popding organisch und frei definiert. Dafür ist das Radio halt nicht bereit.

Komplizen der Spielregeln-Songs waren schon immer launische Diven. Sie schmeicheln

und stoßen vor den Kopf, sie betören und verstören. Das Lautmalerische ihrer Worte und

die Extravaganz ihrer musikalischen Kleider machen deutlich, dass sich die Band, die

diese Songs schreibt, von keinem Klischee gefangen nehmen lassen will. Als Formation

scheinen die Komplizen noch fokussierter. Die Gründungsmitglieder Tobias Ortmanns

(Text, Vox), Volker Weide (Gitarre) und Frank Nagel (Bass) steuern nun allesamt Beats

und Samples zu den Stücken bei. Künstlerisch gehen sie dadurch stark aus sich heraus. So

weit, wie es der Songtitel »Total Außen« suggeriert. Das ist der Sound von Grenzgängern.

Die flehentliche Aufforderung »Amerika, hol mich hier raus« spricht dafür, dass

Komplizen der Spielregeln auch in Zukunft Grenzen überschreiten wollen. Ihre Musik

schlägt keine Wurzeln und kommt nirgendwo an. Trotzdem nimmt sie deine Gedanken in

Beschlag und trifft dich mitten ins Herz. Man müsste ein Buch darüber schreiben, wie sie

das hinkriegen.

Wolfgang Frömberg (Intro)

 

Band: Komplizen der Spielregeln

EP: Amerika, hol mich hier raus! (Teil 1)

VÖ: Juni 2016

EP: Amerika, hol mich hier raus! (Teil 2)

VÖ: Oktober 2016

Label: Offshore Tabernakel Records

Vertrieb: Digital

 

Discographie:

2004: Anteil am Tagesbedarf (Eigenvertrieb)

2009: Es wird nur noch geatmet (Sitzer Records / Broken Silence)

2009: Geatmet:ES (Sitzer Records; Remixe aus dem Album Es wird nur noch geatmet)

2011: Lieder vom Rio d’Oro (Sitzer Records / Broken Silence)

2016: Amerika, hol mich hier raus 1 & 2 (offshore tabernakel)